„Ende der Geschichte vs Untergang des Abendlandes“ – 28.02.2024

Informationen zu der Veranstaltung

Spengler versus Fukuyama

Francis Fukuyama vs Oswald Spengler – eine Gegenüberstellung

Diese etwa eineinhalbstündige Präsentation dient als Impulsvortrag für eine im Sommersemester 2024 stattfindende Lesung des Vorsitzenden der Oswald-Spengler-Gesellschaft.

Der Vortragende Herr Mag. Alexander Pichler stellt in diesem Vortrag zunächst die Ansichten des US-amerikanischen Politikwissenschaftlers Fukuyama (* 1952, Autor von „Das Ende der Geschichte“) und des deutschen Philosophen Spengler (1880-1936) gegenüber. Während der Zeitgenosse Fukuyama als liberaler Denker gilt und versucht, die liberale Demokratie gegen zunehmend autoritäre und totalitäre Strömungen zu verteidigen, trat der um die Jahrhundertwende wirkende Spengler gegen eine lineare Geschichtsschreibung auf, die die Geschichte „der Menschheit“ als Geschichte des Fortschritts ansah.

Wenngleich Spenglers kulturphilosophisches Hauptwerk „Der Untergang des Abendlandes“ bereits aus dem Jahre 1918 stammt, sind seine Ansichten heute zeitgemäßer denn je.

Im Anschluss an den Vortrag gibt es die Möglichkeit, Fragen zu stellen und Raum für Diskussion.

Bei einem Büffet werden Erfrischungen und regionale Schmankerl gereicht.

Unkostenbeitrag für Raummiete und Büffet: 10,- Euro

Veranstaltung besuchen

Weitere Veranstaltungen